Pflegezentrum Kronberg

Pflegezentrum Kronberg: Gepflegt leben im neuen Zuhause am Rothaarsteig

In unserem stationären Pflegebereich im Pflegezentrum Bethanien Kronberg bieten wir Ihnen überwiegend Einzelzimmer an. Die Zimmer sind behindertengerecht ausgestattet und voll möbliert. Damit Sie sich gleich von Beginn an zuhause fühlen, dürfen Sie natürlich gerne eigene Dinge einbringen, um ihr Zimmer individuell zu gestalten. Anschlüsse für Fernsehen, Telefon und zur hauseigenen Rufanlage sind selbstverständlich vorhanden.

Das Leben in der Gemeinschaft des Pflegezentrums Kronberg hat viele schöne Seiten. Hierfür schaffen wir einen guten Rahmen. In jedem Wohnbereich gibt es Begegnungsräume mit angenehmer Atmosphäre. Diese laden zum Verweilen, zu gemeinsamen Mahlzeiten und zur Kontaktaufnahme mit anderen Bewohnern ein. Lernen Sie uns und unser Pflegezentrum gerne bei einem Probewohnen oder im Rahmen der Kurzzeit- oder Tagespflege kennen.

Unsere Mitarbeiter gewährleisten selbstverständlich eine qualifizierte, persönliche Pflege und Betreuung im Bezugspflegesystem. Die medizinische Versorgung wird, wenn möglich, durch den vertrauten Hausarzt gewährleistet. Im Wohnbereich für Menschen mit Demenz gestalten wir den Tag so, dass die persönlichen Bedürfnisse der Bewohner im Vordergrund stehen. Unsere qualifizierten und erfahrenen Mitarbeiter versuchen dabei, auf die Lebenswirklichkeit und die Lebensgeschichte unserer Bewohner einzugehen. Der Wohnbereich ist offen, hell und überschaubar gestaltet. Er hat einen direkten Zugang zu einem speziell gestalteten Garten.

Pflegezentrum Kronberg auf einen Blick

  • 98 Einzelzimmer, 4 Doppelzimmer
  • 106 Bewohnerplätze
  • idyllische Lage direkt am Ausläufer des Rothaarsteiges
  • 4 Kurzzeitpflegeplätze
  • kleine Parkanlage
  • Schwerpunkt Demenz
  • personenzentriertes Pflegekonzept
  • vielfältige Aktivitäten
dsc09440ba_0
wohnen_2

Gemeinsame Aktivitäten und Angebote sowie Begleitung und Seelsorge

Damit der Tag für unsere Bewohner kurzweilig und abwechslungsreich ist, bieten wir ein umfangreiches, aktivierendes Programm an. Sehr beliebt sind bei unseren Bewohnern beispielsweise die Singstunde, gemeinsame Gymnastik, unsere Backstube, die Kaffeestunde und Ausflüge in die nähere Umgebung. Auch die Festtage verbringen und feiern wir gemeinsam. Das Café im Eingangsbereich lädt am Wochenende zu Kaffee und Kuchen ein. Eine große Unterstützung erfahren wir dabei durch viele ehrenamtliche Mitarbeiter.

Unser eigenes Angebot ergänzen wir durch externe Fachdienste. Friseure, Fußpflege, Physio- und Ergotherapie können so von unseren Bewohnern als Zusatzangebote genutzt werden. Auch kulinarisch fehlt es Ihnen im Pflegezentrum Kronberg an nichts. Unsere Bewohner erhalten fünf Mahlzeiten pro Tag – bei Bedarf auch als Diät- oder Schonkost. Das Essen wird von unserer hauseigenen Küche täglich frisch zubereitet. Dabei achten wir selbstverständlich auf eine abwechslungsreiche und seniorengerechte Ernährung.

Was uns ebenfalls am Herzen liegt: Zuhören, sich Zeit für Gespräche nehmen, wahrnehmen, was die Bewohner bewegt und sie in schwierigen Lebenssituationen liebevoll begleiten. Wöchentlich laden wir zu Andachten und Bibelgesprächen ein. Regelmäßige Gottesdienste und seelsorgerische Angebote haben im Pflegezentrum Kronberg einen hohen Stellenwert. Der Begleitung Schwerkranker und Sterbender schenken wir besondere Aufmerksamkeit.

dsc07794kl
wohnen_7

Wir wissen, dass der Umzug in ein neues Wohnumfeld mit vielen Unsicherheiten und Sorgen einhergeht. Gerade deshalb tun unsere Mitarbeitenden alles dafür, dass unser Seniorenzentrum zu einem neuen Zuhause werden kann. Das beginnt mit einer qualifizierten und persönlichen Beratung, die die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt und in den Mittelpunkt stellt. Unsere erfahrenen und kompetenten Mitarbeitenden erläutern Interessierten die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile der Versorgungsformen, die in unseren Seniorenzentren möglich sind:

  • Kurzzeitpflege (zur Stabilisierung des Gesundheitszustandes nach einem Krankenhausaufenthalt oder wenn pflegende Angehörige eine Auszeit benötigen),
  • eingestreute Kurzzeitpflege (schrittweiser Einstieg in die vollstationäre Pflege)
  • Probewohnen (um das Leben im Seniorenzentrum kennenzulernen)
  • vollstationäre Pflege (Umzug in das neue Zuhause)

Wir besprechen die Kosten und die Finanzierung der unterschiedlichen Pflegeangebote, unterstützen bei der Beantragung von Sozialhilfe und beraten zum Verfahren der Pflegeberatungsstellen bei Pflegegrad 2.

Der Förderkreis

In unserem Leitbild heißt es: „Leben helfen“ heißt hinschauen und begleiten, hinhören und beraten, pflegen und heilen, trösten und fördern. Zu unserem Dienst gehört die jeweils nötige fachliche Hilfe, die menschliche Zuwendung, die Verkündigung des Evangeliums und das Angebot der Seelsorge. Wenn es um die Zuwendung und Begleitung geht, stoßen wir sehr deutlich an unsere Grenzen. Die vorhandenen Personalschlüssel reichen dafür nicht aus. Vieles geschieht unter Zeitdruck und von Jahr zu Jahr steigt der Verwaltungsaufwand und die Zahl der Richtlinien und Gesetze.

Es bedrückt uns, dass darunter die persönliche Betreuung der Menschen leidet. Deshalb möchte unser Förderkreis hier ein Zeichen setzen und Gelder speziell für diese Aufgabe zur Verfügung stellen. Dazu gehört zum Beispiel die geringfügige Beschäftigung geeigneter Personen, um sie gezielt für individuelle Hilfeleistungen einzusetzen. Das kann z.B. ein seelsorgerliches Gespräch, ein Spaziergang, ein Einkauf, ein Fahrdienst oder auch die Unterhaltung einer Kleingruppe sein. In Ausnahmefällen kann auch eine wichtige Anschaffung unterstützt werden.

Um diese verschiedenen Angebote aufrecht zu erhalten, brauchen wir Sie als neues Mitglied im Förderkreis! Der Jahresbeitrag beträgt 30€ (oder mehr). Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auf diese Weise mithelfen hilfsbedürftigen Menschen Lebenshilfe zu schenken.

 

Mit der Hilfe des Förderkreises
  • wird die individuelle Betreuung der Bewohner verbessert.
  • werden die Stunden mit einem Therapiehund finanziert.
  • wird die seelsorgliche Begleitung gewährleistet.
  • werden zusätzliche Investitionen getätigt, wie z.B. eine Pflegebadewanne, einen Thermomix und vieles mehr.

Gerne geben Ihnen unsere Mitarbeitenden nähere Informationen dazu.

menschen_m_demenz_9_0
dsc07845kl_0

Kontakt

Sie finden das Pflegezentrum Bethanien Kronberg in der Jahnstraße 47, 35716 Dietzhölztal.

Telefon: 02774-809-0

kronberg@diakonie-bethanien.de

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit: 
Jörg Braas, joerg.braas@diakonie-bethanien.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDI5ODIuMDExMjgxNTg0NDE5NSEyZDguMzAwMzE1NDUxNDMyNjU2ITNkNTAuODQxMjc1ODY2OTA0MjchMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3YmMxMzAwMGMwZmI1MGYlM0EweDI1NDNjNzJkZDliOGI1YjMhMnNKYWhuc3RyYSVDMyU5RmUlMjA0NyUyQyUyMDM1NzE2JTIwRGlldHpoJUMzJUI2bHp0YWwhNWUxITNtMiExc2RlITJzZGUhNHYxNjY3NTQ2Mzc3OTc0ITVtMiExc2RlITJzZGUiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9Im5vLXJlZmVycmVyLXdoZW4tZG93bmdyYWRlIj48L2lmcmFtZT4=

Ihre Ansprechpartner

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL3BhZ2UucGhwP2hyZWY9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGUGZsZWdlemVudHJ1bUtyb25iZXJnJiMwMzg7dGFicz10aW1lbGluZSYjMDM4O3dpZHRoPTM0MCYjMDM4O2hlaWdodD01MDAmIzAzODtzbWFsbF9oZWFkZXI9ZmFsc2UmIzAzODthZGFwdF9jb250YWluZXJfd2lkdGg9dHJ1ZSYjMDM4O2hpZGVfY292ZXI9ZmFsc2UmIzAzODtzaG93X2ZhY2VwaWxlPXRydWUmIzAzODthcHBJZCIgd2lkdGg9IjQwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDAiIHN0eWxlPSJib3JkZXI6bm9uZTtvdmVyZmxvdzpoaWRkZW4iIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49InRydWUiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZTsgd2ViLXNoYXJlIj48L2lmcmFtZT4=
Schließen